Frauenarzt Frauenärztin Schwerte Holzen Windhövel Engelke Dortmund
Ambulante Operationen
 
Im Bereich der Frauenheilkunde ist es häufig möglich geplante Eingriffe und Operationen ambulant durchzuführen. Das bedeutet, dass kein Krankenhausaufenthalt nötig ist. Die Patientin kommt von zuhause am Vormittag zur geplanten Operation und kann dann ca. 2 Stunden nach dem Eingriff auch wieder nachhause zurück.

Hauptvorteile dieses Vorgehens sind:
• nur kurze Trennung von der Familie; die Betreuung kleinerer Kinder ist nach kurzer Erholungspause durch die Patientin wieder möglich
• der operative Eingriff wird durch den gleichen Arzt durchgeführt der auch die Vor- und Nachuntersuchung durchführt
• ein Krankenhausaufenthalt wird vermieden

Die ambulante Operation findet am vereinbarten Operationstag in der Schwerter Praxisklinik (Dr. K.-H. Merling, Dr. F. Krämer) statt. Die Zusammenarbeit mit dem Team und dem Anästhesisten der Praxisklinik hat sich seit über 10 Jahren bestens bewährt.

Die Vorbesprechung und Planung, sowie die Operation selbst wird durch Herrn Windhövel durchgeführt.
Sollten erhebliche Vorerkrankungen oder andere Operationsrisiken bestehen, wird der Patientin evtl. auch von dem ambulanten Durchführen des Eingriffes abgeraten.
Normalerweise kann die Nachuntersuchung durch den/die überweisenden Frauenarzt/ -ärztin durchführt werden.

Folgende Eingriffe können ambulant durchgeführt werden:
• Spiegelung der Gebärmutter (Hysteroskopie) und Ausschabung (Abrasio)
• Abrasio bei Fehlgeburt
• Kegelschnitt (Konisation) bei Veränderungen am Muttermund (Zytologische Auffälligkeiten)
• Entfernung von Condylomen
• Operation bei Abszessen oder anderen Erkrankungen des äußeren Genitales
• Operation bei Bartholinicyste oder -abszeß
• Korrekturoperation nach Geburtsverletzungen oder anderen Veränderungen des äußeren Genitale
• kleinere Operationen an der weiblichen Brust


© 2011 Praxis Windhövel & Engelke Schwerte-Holzen, Frauenarzt / Frauenärztin